16.08.2015 00:00 0 Kommentare

Andrea Sottimano / Barbaresco DOCG - feinfruchtig, elegant, subtil und doch herzhaft

Viele haben von Ihnen haben es bereits mitbekommen. Wir haben uns einmal wieder (und diesmal ziemlich ausgiebig) im italienischen Piemont umgesehen.  Freuen Sie sich daher auf eine der wichtigsten und schönsten Ergänzungen unseres Weinsortiments, seit es wein & geist gibt.  Ab sofort finden Sie bei uns die Weine von Andrea Sottimano aus dem wunderschönen Barbaresco.  Nach der Sommerpause und wenn die Temperaturen einen solch wertvollen Transport wieder zulassen, ergänzen wir das Portfolio mit den Barolo-Weinen von Elvio Cogno.  Zwei großartige Weingüter aus einer der besten Weinregionen der Welt!!!  Ein paar erste Infos zu Sottimano direkt im Anschluss, die Ergänzungen zu Elvio Cogno dann, sobald die Weine auf Lager sind.  Doch hier gilt vielleicht mehr als noch bei anderen edlen Tropfen: probieren geht über studieren…

Azienda Agricola Sottimano (Piemonte) im Porträt:

Rino Sottimano hat klein aber fein angefangen, indem er in der renommierten Barbaresco-Lage „Cotta“ Weinberge erworben hat. Im Laufe der Jahre sind Filetstücke in den Lagen Curra, Fausoni, Basarin und Pajorè hinzugekommen. Die Weinberge werden seit 1990 (!) ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und ohne den Einsatz von Kunstdünger bearbeitet. Bei der traditionellen Weinbereitung dauert die Mazeration und Gärung 12 bis 24 Tage. Rinos Sohn Andrea vergärt die Weine nur spontan und setzt auch sonst keine kellertechnischen Hilfsmittel ein. Auch die malolaktische Gärung läuft spontan in französischen Barriques ab, wobei der Einsatz von neuen Barriques so dezent ist, dass die Holznote kaum spürbar ist. Nach dem Ausbau wird der Wein ohne Filtration und sonstige Schönung abgefüllt. Die Weine überzeugen durch ihre feinfruchtige, elegante (!), subtile und doch herzhafte Art.

Appellation: Barbaresco DOCG, Dolcetto d'Alba DOC, Barbera d'Alba DOC, Nebbiolo DOC

Rebfläche: 18 ha

Jahresproduktion: 70.000-85.000 Flaschen

Boden: Kalkstein, Lehm, Sand

Rebsorten: Barbera, Dolcetto, Nebbiolo

Durchschnittsertrag: 31hl/ha

Rebalter: 20-70 Jahre

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden